Impressum/Kontakt/Datenschutzerklärung

voyom
Sprich: Woojomm

Die Stimme im Körper

Blog voyom
Klangproben
Heinz Stolze
Bremen, 6. Juli 2020
Arbeitsgruppe voyom 2020
Resilienz stärken

direkt zur Beschreibung dieser Gruppe

Selbsthilfegruppe
Tönen für die Seele

direkt zur Beschreibung dieser Gruppe



Mein Angebot:

Teilnahme an der Selbsthilfegruppe Tönen für die Seele
- siehe unten

Mitarbeit in meiner Arbeitsgruppe voyom 2020 in Bremen

Ich suche Menschen, die Interesse daran haben, in meiner Arbeitsgruppe voyom 2020 -Resilienz stärken in Bremen mitzuarbeiten. Voyom ist eine Methode des Tönens, bei der man den Stimmklang im eigenen Körper achtsam wahrnimmt. Das voyom hat sich als hilfreich erwiesen, um damit für sich allein, vor allem aber auch zusammen mit Anderen, seine Resilienz (Fähigkeit, Krisen zu bewältigen) zu fördern.

Interessentinnen und Interessenten sollten möglichst elementare Erfahrungen mit Tönen/Singen haben und offen für achtsame Körperarbeit sein. Auch ein persönliches Interesse an Stärkung der eigenen Resilienz ist für die Arbeit in dieser Gruppe hilfreich.

Des weiteren biete ich auch eine Selbsthilfegruppe Tönen für die Seele an- siehe unten.

Gerne gebe ich telefonisch oder per Mail weitere Auskunft zu meinem Angebot.



Tätigkeitsprofil Heinz Stolze


voyom kurz gefasst

Zum voyom allgemein
Das voyom kann man als ein Tönen mit der Stimme in den eigenen Körper beschreiben. Im wesentlichen geht es darum, auch die Wahrnehmung des akustischen Schalles, der im Körper ist und wirkt, zu gestalten und zu nutzen. Dabei bieten sich viele Möglichkeiten, wie etwa: Die Stimme verbessern, Teile des Körpers entspannen oder aktivieren, Musik machen, Körper, Geist und Seele verbinden. Auch zur Linderung körperlicher Schmerzen und von Depression kann voyom hilfreich sein. Das voyom läßt sich in alle möglichen Arten von körperlich-geistiger Arbeit einbringen, wie etwa Yoga, Alexandertechnik, Feldenkraisarbeit, Atemübungen, Achtsamkeitstraining. Auch beim Tanzen und beim Sport gibt es Verwendung dafür. Kurz und gut: es ist ähnlich, wie wenn man fragt, wozu das Singen gut sei. Es ist unmöglich, Alles aufzuführen, und es gibt sicher noch viele unbekannte Möglichkeiten.

Das Wort voyom setzt sich zusammen aus:
vo - für vokal, also mit der Stimme
yo - als Hinweis darauf, dass das voyom ähnlich wie Yoga praktiziert werden kann. Damit ist eine vergleichbare Konzentration und Achtsamkeit gemeint.
m - Auf dem Laut m werden die Übungen des voyom normalerweise durchgeführt.

Beim Fühlen des Stimmschalles im Körper - Schall ist hier physikalisch gemeint - spielen Vibrationswahrnehmungen an bestimmten Stellen eine Rolle. Letztendlich geht es beim voyom aber darum, den Körperschall ganzheitlich zu erfassen und ihn ähnlich wie den äußeren Schall als Klang zu erleben.

voyomos und body scan
Voyom-Übungen werden voyomos genannt. Bei vielen voyomos geht man mit seiner Aufmerksamkeit bei bestimmten Tönen in bestimmte Körperregionen (Tabelle). So kann man durch gesummte Tonfolgen einen body scan leiten und damit seine Aufmerksamkeit gezielt durch den Körper wandern lassen.

Tiefere Wirkung
Mit Tonfolgen, die ähnlich wie ein Lied angelegt sind, und mit bestimmten Vorstellungen dazu können tiefere Wirkungen als bei einem einfachen "scan" erreicht werden. Ein Beispiel ist das voyomono, bei dem die Aufrichung des Menschen vom Vierbeiner zum Zweibeiner thematisiert wird. Es gibt auch viele voyomos mit Texten, die man bei der Ausführung normalerweise nicht singt, sondern sich dazu denkt. Dabei werden Körper, Geist und Seele mit Körperschall, Vorstellungen und Musikalischem auf eine ganzheitliche Art angesprochen.

Besondere Empfindungen beim gemeinsamen voyom
Es ist erstaunlich leicht, den Weg im Körper, den ein Gegenüber gerade tönend geht, im eigenen Körper mitzuempfinden. Tönt man dann noch selbst auf einem eigenen Weg dazu, kann man gut beide Tonwege in seinem Körper fühlen. Besondere Erfahrungen sind dabei etwa das Zusammentreffen in einer Region, und auch Abstände zur anderen Stimme, die sich in musikalischen Intervallen (dissonant oder wohlklingend) äußern und gleichzeitig auch als Bezüge zwischen zwei angetönten Regionen wahrgenommen werden, wie beispielsweise zwischen Bauch und Kopf.
Eine starke Wirkung kann auch die "Bestätigung" eines getönten Motives entfalten. Sie geschieht dadurch, dass man ein Motiv tönt und den zugehörigen Weg im Körper fühlt, und andere tönen es nach, und man fühlt im Körper deren Tonwege. Beim mehrstimmigen Tönen des voyomono geht man zum Beispiel vom Becken hoch zum Kopf und hält den Endton aus, während man im eigenen Körper fühlt, wie andere Stimmen auf demselben Weg folgen und sich dann mit dem eigenen Körperklang im Kopf verschmelzen.
Bei diesen Tonwegen im Körper spielen auch tonale Beziehungen eine große Rolle. So wird beispielsweise das Becken meist als tonaler Ruhepunkt (Ausgangston einer Tonleiter) getönt. Der Kopf, getönt auf der fünften Tonleiterstufe (Dominante), steht dazu in enger Ton- und Klangverwandtschaft und doch in der Tonleiter deutlich entfernt (höher). Diese Gleichzeitigkeit von Nähe und Distanz körperlich, tonal, klanglich und verbunden mit Bedeutungsvorstellungen (Sinnbildern) von Kopf und Becken zu erfahren ist ein tiefes Erlebnis.
Mein Versuch, solche voyom-Erfahrungen zu beschreiben, mag verdeutlichen, welches Potential für eine Stärkung der Resilienz hier vorliegt.

Mehr zum voyom
Für weitere Informationen zum voyom empfehle ich Ihnen meinen Blog. Für einen systematischen Einstieg in voyom-Übungen bietet sich die voyom-Startseite an.


*
*


Arbeitsgruppe voyom 2020
Resilienz stärken



Zusammenfinden
Wenn Sie Interesse haben mitzumachen, telefonieren wir zunächst ausführlich miteinander und vereinbaren gegebenenfalls ein persönliches Treffen, bei dem wir dann auch gemeinsam einige einfache voyomos ausprobieren.

Probestunde
Zum Kennenlernen des voyom biete ich Interessierten an der Arbeitsgruppe eine kostenlose Probestunde an.

Einführung
Alle Teilnehmer erhalten kostenlos eine Einführung in die Basisübungen.

Arbeitsthema: Zusammen tönen, Resilienz stärken
Zusammen zu tönen ist ein Schwerpunkt der gemeinsamen Arbeit. Verschiedene Übungen werden erlernt und unter dem Aspekt der Resilienzstärkung erprobt.
Typische voyomos mit gutem Potenzial hierfür sind: voyome 3, voyome 4, voyome 9 und das voyomono.
Es ist neben der Beschäftigung mit bestehenden Übungen auch vorgesehen zu improvisieren und neue Formen des Zusammentönens zu erproben. Auch voyom mit Gesten und Bewegung im Raum soll dazu gehören.

Mehr zum voyom: siehe
oben

Treffen, Kontakte
Es sind regelmäßige Treffen vorgesehen. Der Kontakt unter den Teilnehmern erfolgt per Mail und über eine Messenger App. Hierbei ist geplant, sich gegenseitig Aufnahmen von voyomos zu schicken. So werden, bedingt durch die aktuelle Coronasituation, auch digitale Möglichkeiten gemeinsamen Tönens ausprobiert.

Zur Coronaproblematik
Sofern das Wetter es zuläßt, finden Treffen im Freien statt. Da das voyom im allgemeinen mit geschlossenem Mund ausgeführt wird, ist die Infektionsgefahr wesentlich geringer als bei offenem Singen oder Sprechen. Zudem werden während der Pandemie Treffen in Räumen nur in sehr kleinen Gruppen stattfinden.

Kosten
Die Teilnahme an der Arbeitsgruppe ist insofern kostenlos, als für die Einführung in die Übungen, die Organisation und die Durchführung der Gruppenarbeit keine Kosten in Rechnung gestellt werden. Voraussichtlich werden vergleichsweise geringe Kosten für Raummiete entstehen.

voyom weitergeben
Ich gehe davon aus, dass die Teilnehmenden nach einiger Zeit in der Lage sind, die Übungen auch weiterzugeben. Dies ist erwünscht und kann gegebenenfalls auch durch Einträge auf meiner website voyom.de unterstützt werden.


Einladung zur Arbeitsgruppe
Klangprobe

Zum Abschluß hier
noch eine akustische Einladung
mit einer aktuellen Aufnahme des voyomos
"voyomono" - Aufrichtung, den Kopf hoch kriegen...

voyomono2020



Kontakt: Tel 0421 34 669 530 ; info@voyom.de

Zugabe zum Ausprobieren
Klangproben


voyom zum Genießen


Eine Übung, die ohne Vorbereitung machbar ist:
Einfach nur einen Ton mitsummen zu Klavierakkorden
und sich dabei entspannen,
oder auch sich beleben lassen,
vielleicht auch die Aufmerksamkeit auf eine Region des Körpers richten,
die gerade etwas Zuwendung brauchen könnte.

am besten:
bequem hinlegen
mit Kopfhörern hören


mehr in dieser Art
(Bach, Schubert)

**
*





Selbsthilfegruppe
Tönen für die Seele



Diese Selbsthilfegruppe trifft sich derzeit zweimal im Monat im Freien oder in Bremen-Mitte, je nach Wetterlage und Teinehmeranzahl. Wir wollen uns miteinander helfen, unsere seelische Stabilität zu fördern. Eine grundlegende Methode dabei ist das voyom-Tönen. Dieses wird im Text oben näher beschrieben. Das Tönen wird auch verbunden mit Gesten, Posen und Bewegung im Raum. Neben den Treffen ist ein Austausch von Gedanken und Tonaufnahmen der Teilnehmenden über eine Messenger App vorgesehen.

Die Teilnahme an der Selbsthilfegruppe ist kostenlos. Freude an gemeinsamem Tönen/Singen/Bewegen sollte mitgebracht werden, ebenso Interesse an Achtsamkeitsübungen.

Wenn du mehr erfahren möchtest, melde dich per Telefon oder Mail.



Kontakt: Tel 0421 34 669 530 ; info@voyom.de